Bruno – Pate gesucht

  • Geboren: ca. 2013
  • Geschlecht: männlich/kastriert
  • Rasse: Tiroler Bracken-Mischling
  • Schulterhöhe: ca. 45 cm
  • Bekannte Krankheiten: nichts bekannt
  • Hundeverträglichkeit: ja, nach Sympathie
  • Katzenverträglichkeit: nicht bekannt
  • Anfängerhund: nein
  • Kinder: nein
  • Zweithundgeeignet: eher nicht
  • Alleine bleiben: ja
  • Stubenrein: ja
  • Sonstiges:

Der hübsche Bruno ist ein sehr stürmischer und impulsiver Geselle und auf der Suche nach Menschen, die mit seinem charakterstarken Wesen gut klarkommen.

Hat der Bub erst einmal Vertrauen gefasst, verbessert sich das Handling mit ihm von Tag zu Tag. Da Bruno bereits oft von Menschen enttäuscht wurde und schon viele Besitzerwechsel hatte, fällt ihm das mit dem Vertrauen allerdings zunehmend schwerer. Zwar lässt er den selbstsicheren Macho raushängen, betrachtet man sich sein Verhalten jedoch genauer, so wird schnell klar, dass er alles andere als souverän ist. Tief in seinem Inneren steckt ein sensibles Seelchen, das sich einfach nur nach Ruhe und Geborgenheit sehnt – ohne ständig begrapscht zu werden oder irgendwelche hohen Erwartungen zu erfüllen. Für Bruno ist es nämlich schon eine gigantisch große Leistung, sich von Menschen stressfrei anfassen und führen zu lassen. Durch ein souveränes und ruhiges, nicht zögerliches Auftreten hat man bei Bruno schon einmal sehr gute Karten. Es gibt ihm enorm viel Sicherheit, wenn der Mensch ihm über Körpersprache und Zuwendung signalisiert, dass er alles im Griff hat. Zu seiner Pflegerin hat Bruno bereits eine sehr innige Beziehung aufgebaut und lässt sich problemlos von ihr anfassen – er genießt die Streicheleinheiten sogar richtig.

Da Bruno ein ruhiger Rückzugsort extrem wichtig ist, muss er diesen im neuen Zuhause auch bekommen. An diesem wird der Hund komplett in Ruhe gelassen – möchte man doch Kontakt zu Bruno, so fasst man ihn nicht im Körbchen an, sondern ruft ihn freundlich zu sich. Erhöhte Liegepositionen wie Bett oder Sofa sind für Bruno tabu – hier kann es schnell zu Konkurrenzsituationen und somit Unsicherheiten kommen, in die man ihn am besten überhaupt nicht bringt. Ein fester Platz auf dem Boden sowie ganz klare Regeln geben ihm Sicherheit und er kann dadurch seine Menschen auch besser einschätzen und so richtig entspannen.

Bedrängt man Bruno, will ihn zu etwas zwingen oder lässt man es zum Beispiel zur Konkurrenzsituation kommen (Bett/ Sofa), so kann es passieren, dass Bruno zubeißt. So hat er bereits gelernt, dass er Erfolg (nämlich erst mal seine Ruhe) hat und wendet diese Strategie deswegen an, wenn er nicht weiterweiß. Zu Kindern kann er deshalb nicht vermittelt werden.

Wer sich nun für den sehr individuellen Schatz interessiert, darf sich gern im Tierheim vorstellen und wir schauen, wie wir langsam den Kontakt zwischen Bruno und seinen neuen Menschen herstellen. Überstürzen werden wir nichts, denn diesmal soll der Süße wirklich ein Zuhause für immer finden!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Weitere Tiere, die ein neues Zuhause suchen

Chilli

Geboren: 10.08.2021 Geschlecht: männlich Rasse: American Staffordshire Terrier Schulterhöhe: ca.

Mehr erfahren

NOTFALL

TIER GEFUNDEN / TIER GESUCHT / TIERQUÄLEREI MELDEN?

  • Tierheim Freiburg anrufen Tel. +49 761 – 84444
  • Polizeidienststelle Freiburg anrufen Tel. +49 761 – 8820
  • ggf. Tasso kontaktieren Tel. +49 61 90 - 93 73 00
  • Tierärzte in unserer Region finden Sie schnell unter www.jameda.de