Kuma – Erstinteressenten

  • Geboren: 04.04.2014
  • Geschlecht: männlich
  • Rasse: American Staffordshire Terrier-Mischling
  • Schulterhöhe: ca. 50 cm
  • Bekannte Krankheiten: Schilddrüsenunterfunktion
  • Hundeverträglichkeit: mit Hündinnen nach Sympathie
  • Katzenverträglichkeit: nein
  • Anfängerhund: nein
  • Kindergeeignet: nein
  • Zweithundgeeignet: mit Hündin nach Sympathie
  • Alleine bleiben: ja
  • Stubenrein: ja
  • Sonstiges:

Kuma ist auf der Suche nach einem liebevollen und Hunde erfahrenen neuen Zuhause.
Er ist ein sehr, sehr sensibler Rüde, der es eher ruhig mag. Hat er zu seinen Bezugspersonen erst einmal Vertrauen gefasst, so würde er am liebsten in sie hinein kriechen und kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.
Allerdings findet er Fremde zunächst einmal etwas unheimlich, vor allem Männern gegenüber ist er erst einmal skeptisch.
Hier besteht also auf jeden Fall noch Trainingsbedarf- unter souveräner Führung hat Kumas Unsichereit sich im Tierheim aber schon enorm verbessert.

Jedoch sollte Kuma deshalb und auch, weil es ihm zu stressig wäre, nicht in einen Haushalt mit kleinen Kindern vermittelt werden.

Mit Rüden verträgt Kuma sich grundsätzlich nicht, mit einigen Hündinnen ist es laut Vorbesitzern kein Problem. Grundsätzlich ist Kuma ein sehr sportlicher Hund, der aber wie die meisten Vertreter seiner Rasse warmes und schönes Wetter bevorzugt. Dann ist er am liebsten den ganzen Tag draußen, sonnt sich, wälzt sich genüsslich im Gras und saugt das Leben geradezu in sich auf.
Er ist auch auf jeden Fall ein richtiges Arbeitstier, was vermutlich an dem Pointer liegt, der bei seinen Vorfahren einmal vorbei geschaut hat. Nasenarbeit wiez.B. Mantrailing ist für seinen Wohlfühlfaktor im neuen Zuhause unbedingt nötig und stärkt zudem sein Selbstbewusstsein.

An Regentagen hat er dann auch kein Promlem damit, gemütlich mit seinen Menschen auf dem Sofa zu chillen und ganz, ganz viel Liebe und Zuwendung zu genießen. Exzessives Bauchkraulen sollten die neuen Besitzer UNBEDINGT in den Tagesplan mit ein kalkulieren, denn davon kann Kuma gar nicht genug bekommen.
Im passenden Regenoutfit geht er aber auch gerne nach draußen.

Wer sich der Aufgabe gewachsen fühlt, mit Kuma zu arbeiten und ihn bei sich aufzunehmen, darf gern einen Kennenlerntermin ausmachen. Kuma ist schon ganz Feuer und Flamme. Aufgrund seiner Rasse muss Kuma noch einen Wesenstest ablegen, auf den er derzeit vorbereitet wird. Er darf erst vermittelt werden, wenn er diese Verhaltensprüfung bestanden hat.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Weitere Tiere, die ein neues Zuhause suchen

NOTFALL

TIER GEFUNDEN / TIER GESUCHT / TIERQUÄLEREI MELDEN?

  • Tierheim Freiburg anrufen Tel. +49 761 – 84444
  • Polizeidienststelle Freiburg anrufen Tel. +49 761 – 8820
  • ggf. Tasso kontaktieren Tel. +49 61 90 - 93 73 00
  • Tierärzte in unserer Region finden Sie schnell unter www.jameda.de